Haben Sie Ideen, die die deutsch-tschechische Nachbarschaft stärken und lebendig machen?

Wir unterstützen Organisationen sowie Einzelpersonen.

Basisinformationen zum Förderantrag

Nächste Antragsfrist!

30. 6. 2024

Antragsfrist für Projekte mit einer Laufzeit ab Oktober 2024.

Achtung, betrifft nicht die Sonderausschreibungen!

Vorbereitung und Einreichung von Anträgen

Die Antragstellung erfolgt über unser Online-Portal.

Bitte beachten Sie vor dem Ausfüllen einige wichtige Hinweise, die Ihnen Arbeit und Planungsaufwand ersparen.

Antragsfristen

Antragsfrist für die Einreichung von Projekten im

  • 1. Quartal oder später: bis zum 30. September des Vorjahres
  • 2. Quartal oder später: bis zum 31. Dezember des Vorjahres
  • 3. Quartal oder später: bis zum 31. März
  • 4. Quartal oder später: bis zum 30. Juni

Antragsfrist Renovierung von Baudenkmälern: 15. August des betreffenden Jahres.

Antragsfrist Stipendien: 31. Januar für das darauffolgende akademische Jahr.

Im Programm „Auf geht’s!“ können laufend Anträge eingereicht werden.

Öffentliche Wahrnehmung des Projekts und Logo

Worauf müssen Sie achten? Eine genaue Anleitung finden Sie hier.

Zwischen- und Abschlussbericht

Der Projekt-Zwischenbericht und der Abschlussbericht werden – über das Online-Formular eingereicht.

Fehlt ihnen die technische Ausstattung, um Scans ihrer Buchhaltungs-Belege zu erstellen oder sind es zu viele Belege? Dann besteht die Möglichkeit, die Belege nach dem Ausfüllen des Formulars ausgedruckt postalisch an den Fonds schicken.

Abrechnung der Förderbeiträge

Wie geht das? Eine genaue Anleitung finden Sie hier.

Wer kann Anträge stellen?

Wir bieten finanzielle Förderzuschüsse zu Aktivitäten von Einzelnen oder Organisationen aus der Tschechischen Republik und Deutschland, die zur vertieften Verständigung zwischen Deutschen und Tschechen beitragen.

Voraussetzung für die Durchführung ihres Projekts ist ein Projektpartner aus dem jeweils anderen Land (Ausnahmen nur bei Publikationen, Renovierung jüdischer Baudenkmäler, Hochschulstipendien und manchen Sonderausschreibungen möglich).

Projektpartner finden!

Suchen Sie noch Inspiration für Ihr Projekt? Schauen Sie in unser Projektarchiv.

Hier

Allgemeine Bedingungen

  • Die deutsch-tschechischen Projekte sollten in beiden Ländern „Spuren” hinterlassen.
  • Gefordert sind Kreativität, eine möglichst enge deutsch-tschechische Projektpartnerschaft, so viel Publicity wie möglich und ein realistischer Finanzierungsplan.
  • Der Zukunftsfonds beteiligt sich an bis zu 50 %, ggf. sogar 70 % der Projektkosten.
  • Gute Projektideen haben die besten Chancen, gefördert zu werden.

Wir beraten Sie

Wollen Sie ihr Projektziel erstmal mit uns vorbesprechen? Dafür sind wir da – und beraten Sie gerne.

Wenden Sie sich an die Referenten, die für den jeweiligen Projektbereich zuständig sind.